Team Plasmatreat

Das Team

Das Team Plasmatreat wurde 2014 gegründet. Die Teammitglieder bestritten diverse sportliche Wettkämpfe im gemeinsamen Teamoutfit. Dazu zählten nicht nur regionale Laufveranstaltungen wie z.B. der Hermannslauf (von Detmold nach Bielefeld) sondern es wurde deutschlandweit wie z.B. beim „Wings-for-life-run“ in München der Name Plasmatreat in die Öffentlichkeit getragen.

Neben den Laufveranstaltungen entdeckte das Team Plasmatreat auch den Rennradsport für sich. Es wurde das erforderliche Equipment angeschafft und Rennradbekleidung im passenden Corporate Design zur Verfügung gestellt. Unter professioneller Anleitung wurde regelmäßig trainiert und somit die Basis für die Teilnahme an Jedermann Rennen im In- und Ausland geschaffen. (Alpecin Radfest in Bielefeld, Zwettler Brauerei Marathon in Niederösterreich, Ötztaler Radmarathon, Tour Transalp)

 

2017 hat das Team erstmals Spenden zu Gunsten der DKMS bei der TourTransalp und dem Ötztal Radmarathon gesammelt. Für beide Rennen wurde ein zweier Team gemeldet.

Aufgrund der großen Resonanz des Projektes der Saison 2017 gab es eine weitere Zusammenarbeit mit der DKMS für 2018. Das Team Plasmatreat um Trainerin Angela und Teammanger David entwickelten ein Umfangreicheres Program.

Im ersten Schritt hieß es die 4 Teamfahrer für die Saison 2018 aus mehr als 150 Bewerbern per Losentscheid zusammen zu stellen. Über die Team eigenen Facebookseite wurden mehrere Kampagien gestartet um auf das Projekt aufmerksam zu machen. Weiter wurden mehrere Bewerber über ein Interview auf der Web-Site www.speed-ville.de generiert. Auch über die Facebookseite der DKMS wurde auf das Team Plasmatreat-Storck Bicycle aufmerksam gemacht und die Bewerbung für das Team gestreut.

Im Zuge dieser Bewerbungsphase wurden Daniel Pechtl aus Imst (Österreich) und Thomas Gschnitzer aus Sterzing (Südtirol) auf unser Team aufmerksam. Die beiden Amateure habe bei der TourTransalp 2017 einen ganz starken zweiten Gesamtrang belegt und peilten für die TourTransalp 2018 den Gesamtsieg an. Daniel und Thomas identifizierten sich sofort mit dem Ziel vom Team Plasmatreat-Storck Bicycle und so haben wir vom Sponsor der Plasmatreat GmbH zwei weitere Starplätze für das Team bekommen.

 

Die drei 2er-Teams Nathalie Hintzen – Michael „Jupy“ Jupe, Sybille Biendl – Matthias Limbach und eben Daniel Pechtl und Thomas Gschnitzer wurden dann unter professioneller Begleitung auf zwei weltbekannte und sehr anspruchsvolle Rennen nämlich die Tour Transalp und den Ötztal Radmarathon vorbereitet. Die Leistungsdiagnostik sowie die Trainingsplangestaltung und Trainingssteuerung erfolgte durch Angela Buske, Geschäftsführerin von fit-2b.

Die Firma Storck Bicycle GmbH als Materiallieferant und Co-Namensgeber konnten wir für die Saison 2018 neu gewinnen. Storck Bicycle stellte dem Team vier Rennräder AERNARIO PLATINUM G1 zur Verfügung .

Zwei Tage fuhren Thomas Gschnitzter und Daniel Pechtl in Gelb – dem Trikot der Gesamtführenden. Am Ende reihten sich Daniel und Thomas auf einem grandiosen Rang 4 ein.

Nathalie Hintzen und Michael Jupe konnten die Tour unter den Top 20 Mixed Teams beenden. Ein unglaubliches Ergebnis, wenn man bedenkt, dass Nathalie erst seit 4 Monaten auf dem Rennrad sitzt. Vor allem Sybille Biendl kämpfte wie ein Titan, mit der großen Unterstützung Ihres Partners Matthias Limbach gegen die Erschöpfung. Der große Wille der Beiden brachte sie am Ende auch die letzte Rampe hoch und ins Ziel am Gardasee. Sie beendeten die Tour TransAlp auf Rang 24.

Ihr schreibt die Geschichte weiter in 2019.

Das Plasmatreat Team 2019

Das Plasmatreat Storck Team 2018

Charity

Fit-2b Therapie Training Test